FDP-Stadtverband Linnich

Kommune trifft Land: Schunn im Dialog mit Staatssekretär Bothe und MdL Lenzen

Der Vorsitzende der Freien Demokraten Linnich, Patrick L. Schunn, tauschte sich kürzlich mit dem Staatssekretär im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration, Andreas Bothe, und dem FDP-Landtagsabgeordneten für den Kreis Düren, Stefan Lenzen, aus. „Mir ist der Austausch mit der Bundes- bzw. Landesebene enorm wichtig, um Anliegen und Herausforderungen Linnichs und des Kreises Düren vorzubringen“, erklärt Schunn. „Das ist kein Verlust an Unabhängigkeit, wie manche behaupten, sondern ein Gewinn für unsere Heimat.“

Im Mittelpunkt des Austauschs stand das Landesprogramm ‚kinderstark‘. Das Nachfolgeprogramm von ‚Kein Kind zurücklassen‘ wurde finanziell gestärkt. Statt 8,4 Millionen Euro für vier Jahre, umfasst ‚kinderstark‘ alleine im Jahr 2020 14,3 Millionen Euro. „Wir wollen Kinder und Jugendliche aus schwierigem Umfeld stärken und ihnen langfristig bessere Chancen ermöglichen. Der finanzielle Ausbau ist der richtige Weg. Jetzt geht es um die Umsetzung auf kommunaler Ebene“, so Schunn. „Armut darf nicht vererbt werden. Wir wollen, dass alle Kinder und Jugendlichen faire Chancen im Leben erhalten. Dafür braucht es staatliche Strukturen, die mir wir ‚kinderstark‘ weiter ausbauen“, ergänzt Stefan Lenzen, der auch sozialpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion ist.